00

Anstelle am 11. fand die Wanderung wetterbedingt am 12.Juni statt. Die Hinreise wurde geprägt durch zahlreiche Bahnumsteigeaktionen, bis wir nach einer Busfahrt nach  Molèson-sur-Gruyères die Standseilbahn bis Plan-Francey erreichten. Die dichte Nebel- und Wolkendecke öffnete sich, die Sonne begann zu wärmen, eine schöne Terrasse lockte zu Kaffee und Beilagen, so wie (fast) immer vor einem Start.

Von unserem umsichtigen Leiter gut vorbereitet, umwanderten wir in der ersten Phase den Moléson auf seiner Süd-Westflanke über Le Villard Dessus und die Alp „Tremetta“. Der Aufstieg bis auf die Crête du Moléson raubte uns die erste Portion der in der Lockdownphase angesammelten Kräfte, wurden aber belohnt durch den verdienten Mittagshalt. Schöne blumige Alpweiden mit vereinzelten Schneefeldern und die Fernsicht auf die Seenebene mit dem Lac Léman und der Jurakulisse, zusammen mit den mehrschichtigen Wolkenpaketen, boten uns eine tolle Aussicht. Die Wanderwege begannen sich zu beleben, auffällig wurden die zahlreichen Jogger. Manche von uns versuchten sich vorzustellen, wie der Betrieb in einer virusfreien Hochsaison aussehen könnte. Der weitere Aufstieg über die Crête du Moléson war länger als gedacht aber spannend mit den Blicken auf die beiden entgegengesetzten Seiten. Die Freiburger Natur scheint noch in einem recht guten ungetrübten Zustand zu sein. Auffällig sind die Alpgebäude mit ihren einheitlich gut gestalteten Dachformen.

Wie zu erwarten, endete der Aufstieg bis Moléson Station auf einer schönen sonnenerwärmten Terrasse mit Tischen dekoriert mit einigen Flaschen schaumigen Inhalts. Über die Rückreise wiederum mit vielen Umsteigeaktionen und Zugverspätungen ist nicht viel zu berichten, nur, dass wir die einzigen unter den vielen Zugpassagieren waren, die behördenkonform mit Anti-Viren Masken reisten. Wir danken für den schönen Tag in der doch einigen unbekannten Landschaft im Kanton Freiburg.

Leitung:              Armin Schütz

Teilnehmende:   Fritz Fahrni, Beat Bühler, Eugen Seiler, Margrit Frischknecht, Hannah Hardmeier, Martin Leuzinger, Georges Fleuti, Urs Häberli, Heinz Kurth

Fotos:                 Martin Leuzinger, Urs Häberli

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.