Leitung: Armin Schütz

 

 

Heute begeben wir uns in eine Gegend, die den meisten Wandernden weitgehend unbekannt ist. Start bei schönstem Wetter ist im Restaurant Jura, am Klosterplatz in Mariastein. Das Kloster ist eine Benediktinerabtei in der solothurnischen Enklave Leimental.

 

Die Route verläuft zuerst recht flach bis zum kleinen Anstieg zum Rotberg. Auf der Höhenkurve wandernd erreichen wir hoch über dem Dorf Hofstetten den Eingang zum Chälegrabe, der uns einen angenehmen, aber trotz allem einen anspruchsvollen Aufstieg beschert. Der Graben ist eine nicht sehr lange, aber sehr schöne, idyllische Schlucht. Der Weg ist recht gut ausgebaut und an kritischen Stellen mit Geländern versehen. Brücken und Stufen sind aus Holz, welche wieder einmal eine Erneuerung nötig hätten. An einem Rastplatz unter einer überhängenden Fluh machen wir Bananenhalt. Weiter geht’s aufwärts zum Gehöft Bergmatte mit einer Wirtschaft, die wir links liegen lassen. Wiederum ist das Gelände ansteigend bis hinauf zum höchsten Punkt auf dem Blauenpass, in dessen Nähe wir alsbald die Mittagsrast einschalten. Über die leicht zu erwandernde Krete vom Blauenpass über den Blattenpass haben wir stets den Blick ins ehemals bernische Laufental. Mehrere Grenzsteine mit dem Bernerwappen erinnern uns an einige Vorkommnisse in der bernischen Geschichte. Nun erreichen wir das Rebbaugebiet der unteren und oberen Chlus, welches wir durchwandern, um alsbald das baselländische Aesch zu erreichen. Im Restaurant Tramschlaufe endet für uns 13 Teilnehmende ein wunderbarer Wandertag.

 

Fotos: Martin Leuzinger und Kurt Hartmann

 

Zum Betrachten der Serienbilder: mit den Pfeilen > < je 2 Bilder vor oder rückwärts navigieren.

Zum Vergrössern und Betrachten der Serienbilder: auf das Bild klicken, dann mit den Pfeilen > < vor und rückwärts navigieren.

Verkleinern, d.h. zurückkehren zum Bericht: Kreuz unten links oder Esc anklicken.

 

Die komplette Bilderserie zeigen wir an einem Kulturabend Anfang 2017 im Schützenhaus.

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.