Foto 23.06.19 21 09 57

Tourenleiter: Ueli Brawand

Teilnehmer: Maria, Moses, Kieran, Katja, Christoph, Patrick, Jasmin

Die erste richtige Bergsommertour des SAC Burgdorf war angesagt und so machten wir uns am Sonntag dem 23.06.2019 auf den Weg ins Hohheitsgebiet von Hohgant, Schrattenflue und Schibegütsch. Der erste Abschnitt verlief weitgehend in einem schönen Waldstück, es war jedoch so heiss, dass T-Shirt und Shorts die beste Option waren. Das Wetter war fantastisch, die Weitsicht ebenso. Unterwegs erklärte uns Ueli die Entstehung des Schrattenkalks und der markanten Karrenfelder. Kurz vor den ersten Kletterpassagen zog Nebel auf und die Sicht wurde trüber.

Wir bildeten nun Seilschaften um den Grataufstieg zu bewältigen. Der Grat war nicht schwierig, es hatte jedoch einige ausgesetzte Stellen.

Beim «Sprung vom Löwenkopf» kam die Routine der Teilnehmer zum Vorschein. Es galt eine kleine Schneise im Grat zu überqueren. Ueli konnte seine Seilschaft mit Bravour durch diese Schlüsselstelle führen. Kieran und ich mussten mithilfe einer Räuberleiter etwas improvisieren, da uns noch die Routine und Erfahrung für eine bessere Lösung fehlte.

Trotz des Nebels kamen wir Abschnitt für Abschnitt vorwärts, bis wir schlussendlich den Gipfel des Furggengütsch erreichten.

Nach der Mittagsrast bekamen ich und Kieran Unterricht im Seil aufnehmen, der Eintrag ins Gipfelbuch war Aufgabe der «Präsidententochter», Jasmin.

Beim Abstieg Richtung Hohganthütte sahen wir etwas über uns circa 5-6 Steinböcke welche friedlich weideten.

Den Abschluss der Tour feierten wir im Kemmeribodenbad bei Meringue und diversen anderen Desserts.

Besten Dank an Ueli und allen Teilnehmern für diesen wunderschönen Start in die Bergsommersaison.

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.