Pulverschnee-Schwünge im romantischen Mondlicht... 🌕 ✨ ⛷️ ❄️ ☃️

 

Leiter:

Rolf Stettler

Teilnehmer:

André, Barbara, Fränzi, Gabi, Giorgio, Adrian, Trudi, Markus, Peter W., Ueli, Peter Gf., Lisbeth, Markus B., Peter Geh., Ruedi, Peter Gr., Simon, Urs, Monika, David, Ben

Programm:

17:30 Uhr: Abfahrt in Burgdorf
19:00 Uhr: Abmarsch Menniggrund
21:00 Uhr: Gipfelankunft: kurze Abfahrt in Graben, Kurzaufstieg und Abfahrt bis Brätlistelle
22:00 Uhr: Glühweinhalt Brätlistelle
23:00 Uhr: Heimreise

 

Nach der letztjährigen Vollmondtour wurde wohl kräftig geschwärmt und Werbung gemacht. Jedenfalls war das Interesse gross und es meldete sich eine grosse Schar Mondsüchtiger für die Tour an. Mit 20 Teilnehmern (und dem Hund Ben) starteten wir im verschneiten Menniggrund, noch mit wenigen Wolken, die den Mond verdeckten, Richtung Brätlistelle. Dort „deponierten“ wir Ruedi Probst mit Holz und Kochmaterial. Er stellte sich freundlicherweise wieder für das leibliche Wohl und der idyllischen Stimmung mit Feuer zur Verfügung. Schon dort waren die Temperaturen mit geschätzten -10° sehr winterlich.

Weiter gings durch die mittlerweile hell erleuchtete, winterliche Landschaft. Einfach grandios und sehr beeindruckend, mit welcher Leuchtkraft ein Vollmond die Landschaft zu erhellen vermag. Auf dem Gestelengrat angekommen, sahen wir die Lichter von Zweisimmen und Gstaad sowie die Glühwürmer der Pistenbullys im Skigebiet des Saanenlands. Und natürlich die hell erleuchteten Gipfel in nah und fern.

Die einen oder andern kämpften mit klammen, kalten Fingern. Die Temperatur war mittlerweile bei -15° angelangt. Trotzdem beschlossen wir, den noch unverspurten Osthang in den Graben zu fahren. Grandios! Pulverschnee und Vollmond, was will man mehr. Nach einem kurzen Aufstieg nahmen wir die Abfahrt zur Brätlistelle unter die Skier, wo Ruedi mit Glühwein und wärmendem Feuer auf uns wartete.

Da es nun wirklich richtig kalt war, packten wir nach dem Genuss der wärmenden Getränke relativ zügig zusammen und fuhren noch runter zu den Autos.
Ein wunderbarer Abend ging zu Ende, mit einer Skitour der besonderen Art!

 

 

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.