00

Vom Brienzer Rothorn  zum Turren            Donnerstag, 18. Juli 2019

Unsere Wanderung beginnt mit der gemächlichen Dampfzug-Fahrt aufs Brienzer-Rothorn. Im oberen Bergrestaurant  geniessen wir Kaffee und Gipfeli.  Schon bald geht es auf zum Rothorngipfel mit seiner prächtigen rundum Sicht auf Brienzersee und die Berner Alpen. Das Wetter ist uns wohlgesonnen, etwa 16 Grad, ideale Wandertemparatur.  In Richtung Osten präsentiert sich unten der Eissee, die Hügel und Berge im Hintergrund sind  in leichtem Dunst. Gut sichtbar, einer Schnur gleich, ein Stück  unseres Wanderwegs. (Route 65, Grenzpfad Napfbergland ) Bald gilt es ernst, wir verlassen den Gipfel und folgen dem Wanderweg hinunter zum Eisseesattel, ab hier beginnt der erste Aufstieg, teils gesichert mit Halteseilen hinauf  zum Punkt 2207. Hier, es ist knapp Mittag, unser Bananenhalt mit anschliessendem Gruppenbild. Der Weg führt nun via ein kleines Schneefeld zum Punkt 2084 hinunter, das kleine Arniseeli zur linken im Tal, auf  der rechten Seite zeigt sich ein grosser Fleck Fels mit seinen eindrücklichen Verwerfungen. Bald beginnt wieder ein kleiner Aufstieg bis zur Abzweigung Höch Gummen, diesen lassen wir aber links liegen, ab hier verliert unser Weg sanft  an Höhe, Teile der Strecke sind mit Seilen gesichert, das Gelände fällt rechter Hand doch stark ab. Unterwegs ein Hinweisschild: Steinschlag.

Schneeflecken hie und da, ein schwaches Rinnsaal, immer noch gefüllt mit Eisschnee gilt es vorsichtig zu überqueren. Beim Punkt „Gibel“  halten wir Mittagsrast. Konfortabel, auf Brettern sitzend geniessen wir das Mitgebrachte aus dem Rucksack. Hier verlassen wir die Route 65 Richtung Turren, unserem Wanderziel. Vorbei an einer Skiliftstation im Rückbau geht es nun über saftige Kuhweiden steil  hinab durch den  Weiler Breitenfeld und weiter zum Turren mit seiner einladenden Gartenwirtschaft. Hier geniessen wir Most und anderes, bevor wir den Rest der Tour mit der Seilbahn hinunter, und mit dem bestellten Wanderbus  nach Lungern Bahnhof, abschliessen. Margrit, herzlichen Dank für den tollen Wandertag.

Leitung: Margrit Theis                             Fotos: Martin Leuzinger, Urs Häberli

Teilnehmende: Ursula Gehrig, Peter Gehrig, Ernst Gehrig, Urs Häberli, Beat Schmid, Christoph Gubser, Martin Leuzinger.

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.