Leitung: Beat Schmid

 

Im Unterschied zu den meisten Donnerstagswanderungen führt uns die heutige Tour zuerst abwärts und nach Überquerung der Massa wieder hinauf. Für viele Wanderer ist die sogenannte Aletscharena ein spektakuläres Naturerlebnis. Ausgangspunkt unserer Wanderung ist die Bergstation der Luftseilbahn Blatten-Belalp. Im Bergrestaurant gibt es unseren Startkaffee.

Auf breitem Weg folgen wir der Höhenterrasse und geniessen die ersten prachtvollen Ausblicke, die Bewunderung über das Kreisen eines Steinadlers und bald auch den ersten Blick auf den elegant geschwungenen Aletschgletscher. Mittlerweile erreichen wir das Hotel Belalp. Nun beginnen die zirka 500 Höhenmeter Abstieg. Es braucht etwas Trittsicherheit auf dem Weg hinunter über die „Stiegle“, einem Hang, der durch wuchtige Steinmauern verfestigt wurde und sich in zahlreichen Kehren ins „Aletschji“ hinunter windet. Beim Punkt 1716 macht der Weg eine markante Wende. Wir steigen nun vorsichtig weiter ab über die Gletschermoräne bis hinunter zur allseits bekannten Hängebrücke.

 

 

Nach der Überquerung der Massa geht es nun wieder bergauf. Die verlorenen Höhenmeter müssen wieder erklommen werden. Der nahe Grünsee bietet sich uns für die Mittagsrast geradezu an. Nach der Mittagsverpflegung nehmen wir - links abzweigend – die Wegvariante zum Silbersand. Wir bekommen nun die volle Sonneneinstrahlung zu spüren. Der Durst plagt uns sehr und wir müssen mehr als üblich zur Wasserflasche greifen. Etwas Schatten spendet uns anschliessend der leicht ansteigende Weg durch den Aletschwald und weiter bis zur Riederfurka. Das Berghotel bringt uns die ersehnte Verschnaufpause und wir können die verlorene Flüssigkeit ersetzen. Der Abstieg zur Gondelbahn auf der Riederalp bietet keine Anforderung mehr. Die Bahn bringt uns sanft ins Tal.

 

Eine recht anstrengende, schweisstreibende und anforderungsreiche Wanderung findet einen befriedigenden und erfreulichen Abschluss.

 

 

Fotos: Martin Leuzinger, Kurt Hartmann und Urs Häberli

 

Zum Betrachten der Serienbilder: mit den Pfeilen > < je 2 Bilder vor oder rückwärts navigieren.

Zum Vergrössern und Betrachten der Serienbilder: auf das Bild klicken, dann mit den Pfeilen > < vor und rückwärts navigieren.

Verkleinern, d.h. zurückkehren zum Bericht: Kreuz unten links oder Esc anklicken.

 

Die komplette Bilderserie zeigen wir an einem Kulturabend Anfang 2017 im Schützenhaus.

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.