Wir Sieben starten in Plaffeien, dem Hauptort des oberen Sensebezirks, im deutschsprachigen Teil des Kantons Freiburg.

Nach dem Startkaffee im Restaurant Alpenklub führt uns die Wanderung dem Trütschbach entlang, über das Füllmattli und durch die Auen der Seisematt bis hin zur Guggersbachbrücke, wo wir den Kanton Freiburg verlassen. Mit dem Wechsel des Kantons beginnt der recht steile Aufstieg über Gehlismatt nach Guggisberg. Nun folgt die kurze Steigung aufs Guggershörnli. Von der Aussichtsplattform haben wir eine ziemlich gute Sicht ins Mittelland und zur Gantrischkette. Die vorhandenen Wolkenfelder verhindern den ungetrübten Blick in die angrenzende Bergwelt.

 

 

Weiter geht’s nun zum Sattel zwischen Guggershörnli und dem etwas höheren Schwendelberg. Der Abstieg vom Schwendelberg beginnt durch recht steiles Waldgebiet bis zum Dorf Riffenmatt. Über einen Kiesweg und einem darauffolgenden Wiesenpfad erreichen wir bald unser Tagesziel Rüschegg-Gambach.

Heute konnten wir dem ziemlich verregneten Mai wiederum einen angenehmen Tag entreissen. Für einmal stand nicht das Vreneli im Vordergrund, sondern eine abwechslungsreiche Wanderung.

 

 

Zum Betrachten der Serienbilder: mit den Pfeilen > < je 2 Bilder vor oder rückwärts navigieren.

Zum Vergrössern und Betrachten der Serienbilder: auf das Bild klicken, dann mit den Pfeilen > < vor und rückwärts navigieren.

Verkleinern, d.h. zurückkehren zum Bericht: Kreuz unten links oder Esc anklicken.

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.