Winterwanderung von der Bergstation First über das Faulhorn, dann Abstieg zur Bussalp

 

Leiter: Peter Frank

 

Laut Wettervorhersage soll der Gründonnerstag der schönste Tag sein von den Ostertagen. Und tatsächlich erleben wir strahlendes und wolkenloses Wetter. Kurz nach halb sieben besteigen wir den Zug, der uns ins herrliche Berner-Oberland bringt. Ein kurzer Fussmarsch durch Grindelwald, und schon sitzen wir in der Kabinenbahn rauf auf die First. Im Bergrestaurant offeriert uns der Wanderleiter Peter Kaffee und Gipfeli, anlässlich seines runden Geburtstages, den er im Februar feiern konnte.

 

 

Nach dieser willkommenen Pause fassen wir die Wanderstöcke und machen uns auf den Weg, der uns zuerst «Action» bietet, nämlich die neu erbaute Hängebrücke. Wenige Minuten später haben wir wieder festen Boden unter den Füssen und steigen gemütlich hoch Richtung Faulhorn. Unterwegs bei einer Verschnaufpause taucht die Frage auf, wer die halbe Stunde bis zum Berghotel aufsteigen oder den Mittagshalt auf dem «Pässli» geniessen möchte. Also machen wir zwei Gruppen, so können wir die einzelnen Bedürfnisse abdecken. Als die «Gemütlicheren» beim Uebergang sind, kommen sie in den Genuss eines Gratistips von einer ergrauten Wanderin (könnte eine «SAC-Berggeiss» sein ha-ha). Sie habe unsere Gruppe beobachtet und festgestellt, dass sich unser Leiter von uns getrennt habe und sich mit einem Teil absetzte. Das sei nicht professionell. Wir haben uns für Peter gewehrt und gesagt, das sei professionell abgesprochen gewesen.

 

Auf dem Abstieg holt uns die «Gipfelgruppe» wieder ein, und wir setzen uns nach ca. 1 ½ Std. Abstieg auf die sonnige Terrasse des Berggasthauses Bussalp. Ein Schluck Rugenbräu, Mineral oder Schorle, Hauptsache, der Durst ist weg. Um 15.15 Uhr geht’s mit dem Postauto talwärts nach Grindelwald. Hier hat's auch noch gute Beizli, also nehmen wir einen späteren Zug.

 

An diesem wunderschönen Tag gibt’s einfach nichts auszusetzen. Ein grosses Merci an Peter, der uns zu diesem Vergnügen verholfen hat.

 

 

Fotos: Martin Leuzinger und Kurt Hartmann

Zum Betrachten der Serienbilder: mit den Pfeilen > < je 2 Bilder vor oder rückwärts navigieren.

Zum Vergrössern und Betrachten der Serienbilder: auf das Bild klicken, dann mit den Pfeilen > < vor und rückwärts navigieren.

Verkleinern, d.h. zurückkehren zum Bericht: Kreuz unten links oder Esc anklicken.

 

Die komplette Bilderserie zeigen wir an einem Kulturabend Anfang 2017 im Schützenhaus.

 

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.