Von Unterbäch über den Augstbordgrat nach Bürchen.

Augstbordgrat

Augstbordgrat (Foto Ch. Hedinger)

Tourenleiter:

Rudolf Probst

Teilnehmende:

Lisbeth, Peter G., Christian, Niklaus, Annemarie & Beat

 

An- und Rückreise mit dem ÖV

Route

Unterbäch VS – Seefeld (2400 m) – Augstbordhorn (2973 m) – Törbeltälli – Bürchen (1480 m); Gesamtzeit 5 Std.

Zum Saisonabschluss der Mittwochskitouren reisen wir nach Unterbäch im Wallis. Das viel zu warme Wetter der letzten Tage, mit Regen auf über 1300 Meter, hat uns zu der langen Anreise gezwungen. Zwei Stunden Anreisezeit plus eine Stunde ”Aufstieg” mit den Liften, dann können wir auf 2400 Meter Höhe unsere Tour beginnen. Die Sonne scheint ab und zu durch die Schleierwolken, für den Nachmittag ist Föhnsturm angesagt. Wider Erwarten ruhig und leicht steigen wir durch den Triebschnee und ein Schäumchen Neuschnee die 550 Meter hoch zum Augstbordgrat. Wegen einer Unachtsamkeit des Tourenleiters (Asche auf mein Haupt) landen wir aber zuerst auf dem Ginalspass statt auf der Chumminilicke, was uns einen zusätzlichen Kilometer Schrägfahrt nördlich des Grates beschert. Vom Grat zum Gipfel macht sich der Föhn bemerkbar; störend, aber nicht allzu kalt. Der anderthalb Kilometer lange Grat ist zwar nicht steil, aber hart, verblasen und teils ausgeapert, sodass wir die Skis ein paarmal tragen müssen.

Ringsum das Alpenpanorama mit den Berner und Walliser Alpen, nur die Simplongegend wird von dichten Föhnwolken überrollt, und das Matterhorn versteckt sich irgendwo hinter dem Weisshorn. Der Wind reduziert unsere Gipfelrast aufs Fellabziehen, dann schwingen wir auf hartem Schnee über den immer breiteren Ostgrat. Nun folgt der Nordhang hinunter zum Stelligletschersee – vom Gletscher selber ist wohl seit Menschengedenken nur noch die Endmoräne zu sehen. Endlich dreihundert Höhenmeter, die uns für alle Strapazen belohnen. Dann hinaus durchs Törbeltälli und zum Dessert noch tausend Höhenmeter auf den bestens präparierten Pisten hinunter nach Bürchen zu Kaffee und ...

 

 

Fotos: Christian Hedinger

Augstbordhorn

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.