... ein schöner Skiberg.

Leiter: Peter Lanz
Teilnehmer: Franziska, Trö, Christine, Barbara, Rolf, Peter St,. Giorgio, Max, Jonas, Adrian
Programm: 07:00 Abfahrt Burgdorf
  08:20 Abfahrt Meniggrund
  12:00 Seehore
  12:40 Start Abfahrt
  14:00 Stand
  14:20 Zurück im Meniggrund

Eine gute Wetterprognose und ein ideales Lawinenbulletin liessen uns auf eine tolle Tour hoffen.

Der Start im Meniggrund verlief für die einen etwas verzögert, da ein Tourenmitglied die Stöcke in Burgdorf vergessen hatte und deshalb in Bern bei Adrian Reservestöcke holen musste.

Trotzdem starteten wir Richtung Seebergalp. Dort werteten wir bei Sonnenschein und warmen Temperaturen auf die letzten vier Teilnehmer. Noch im Sonnenschein überquerten wir die Fläche Richtung Seehore-Einstieg.

Der Aufstieg Richtung Seehore war gespickt mit vielen Spitzkehren in steilem Gelände, aber auch mit schönen Ausblicken Richtung Diemtigtal und gegen das Mittelland. Alle Teilnehmenden meisterten die technisch anspruchsvollen Passagen problemlos. Die Schlüsselstelle kurz vor dem Gipfel wurde zu Fuss überwunden.

Auf dem Gipfel erwartete uns ein prachtvolles Panorama. Die gesamte Alpenkette konnte bestaunt werden. Die schöne Aussicht, das sonnige Wetter und die gute Fernsicht genossen wir rund 40 Minuten lang. Wie gewohnt verwöhnte uns Peter Stähli mit Café und Baslerläggerli! Vielen Dank.

Die Abfahrt über die steilen im schatten liegenden Hänge war ideal. Feiner Pulverschnee liess unsere Herzen höher schlagen. Zwischen durch mussten wir etwas auf Steine achten, da der Wind die beträchtlichen Schneemengen verfrachtet hatte. Kurz schwingend oder in etwas grösseren Bögen erreichten wir zufrieden die Fläche Richtung Alp Seeberg.

In der nun sehr stark wärmenden Sonne fellten wir nochmals an, um in Richtung Stand aufzusteigen.

Auch die Abfahrt vom Stand war super. Alle genossen das Karven im Pulverschnee. Das breite Grinsen in den Gesichtern zeigte, dass alle die Abfahrt genossen haben.

So erreichten wir glücklich und äusserst zufrieden den Parkplatz im Meniggrund.

Im Hirschen in Oey, wurde der Durst gelöscht sowie die vorzügliche Crémschnitte genossen!

Es war eine technisch etwas anspruchsvollere Tour. Gerade dieser Umstand und natürlich die Top Verhältnisse haben ihren Teil zu diesem super Tourentag beigetragen.

Es war einfach genial! Seehore, wir kommen wieder!

 

 

 

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.