Einmal mehr war es nicht einfach, eine Wahl für eine schöne Skitourenroute herauszusuchen. Einerseits wegen der Lawinensituation, anderseits wegen des Wetters.

Leiter:

Rolf Stettler 

Teilnehmer:

 

Fahrni Lisbeth, Bürki Fränzi, Tede Giorgio, Keusen Fritz, Hermann Anni,Hedinger Luzia, Hedinger Christian, Probst Ruedi, Wegmüller Peter, Hauser Andi, Grossniklaus Urs, Lobsiger Michael, Ergolani Rinaldo, Lingenhag Kathrin

Route:

Vom Simplonpass 1991m.ü.M auf Spitzhorli 2737m.ü.M

Reise:

Mit ÖV 

Die Entscheidung, ins Simplongebiet zu reisen, hat sich im Nachhinein als richtig herausgestellt. Bei herrlichstem Winterwetter, auf dem tief verschneiten Simplonpass, stiegen wir auf das Spitzhorli. Oben auf dem Gipfel erwartete uns bei kalten Temperaturen eine grandiose Aussicht auf die grossen Walliser Gipfel. Die Abfahrtverhältnisse waren nicht überall gleich. Zum Teil musste ein leichter Deckel durchbrochen werden, ein andermal war der Untergrund tragend und ein leichtes Pülverchen oben drauf. Die Winterlandschaft im Simplon ist einfach nur traumhaft. So waren wir uns einig, dass sich die Reise ins Wallis allemal gelohnt hat!

{gallery}2018/20180221_Spitzhorli{/gallery}

 

Kommentare  

#1 Brawand Ueli 2018-02-24 11:14
Wow! Da habt ihr aber traumhaftes Wetter erwischt.

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.