Meldungen aus dem Vorstand

Konzept Kultur

Geschrieben von Kurt Oppliger.

An seiner Sitzung vom 21. April 2015 beschloss der Vorstand einstimmig, den Antrag des Kulturbeauftragten nach kleinen Ergänzungen anzunehmen. Dabei ging es darum, alle kulturellen Anlässe der Sektion in ein Programm einzubinden und die bisher für solche Anlässe verwendete Bezeichnung "Quartalsversammlung" aufzuheben, resp. durch eine passendere Bezeichnung zu ersetzen.

 

In diesem Konzept wird folgendes festgelegt:

 

  • alle kulturellen Anlässe der Sektion werden durch den Kulturbeauftragten in einem Jahresprogramm zusammengefasst;
  • die Anlässe werden vom Kulturbeauftragten organisiert, angekündigt und durchgeführt. In Absprache mit ihm können sie aber auch von anderen SAC-Mitgliedern ganz oder teilweise organisiert, angekündigt und durchgeführt werden.

 

Programm: pro Jahr werden 5 und mehr Anlässe durchgeführt wie

  • Jahresrückschau (Diavorführung von Wanderungen usw.)
  • Referat über ein wissenschaftliches Thema wie Gletscher, Klima, Geologie, Geografie, Höhlenforschung, Fauna, Flora u.a.
  • Luegpredigt am ersten Mai-Sonntag
  • Brätli-Abend zum Sommeranfang
  • Referat einer bekannten Persönlichkeit
  • Sternwanderung
  • Waldweihnacht mit anschliessendem Imbiss
  • Erlebnisberichte aus der Bergwelt, aus fernen Ländern und Kulturen
  • Weitere geeignete Anlässe zu aktuellen und allgemein interessanten Themen sollen spontan in das Programm einfliessen können.
  • Die Anlässe werden im Jahresprogramm möglichst gleichmässig auf das Jahr verteilt und wo möglich mit fixen Terminen versehen. Anlässe mit externen Referenten, wo Termine oft nur kurzfristig vereinbart werden können, werden den Mitgliedern in geeigneter Form angekündigt (siehe unter "Ankündigung")
  • An 2 bis 4 Anlässen können ergänzend zum kulturellen Teil Informationen aus dem Vorstand abgegeben werden. Vorstandsmitglieder, welche solche Informationen abgeben möchten, sprechen sich vor der Ausschreibung des Anlasses mit dem Kulturbeauftragten ab. Dieser nimmt die Information in sein Programm auf.

Benennung der Anlässe: die bisherigen Bezeichnungen werden ersetzt durch den Titel des Themas, z.B. "Kulturanlass", "Luegpredigt", "Brätliabend" usw.. Die Anlässe, an welchen Informationen aus dem Vorstand abgegeben werden, heissen neu "Sektions-Versammlungen". Die Bezeichnung "Quartalsversammlung" wird nicht mehr verwendet. (die Präsidentin wird veranlassen, dass in  den Statuten die Bezeichnung "Quartalsversammlung" durch "Versammlung" ersetzt wird).

 

Ankündigung der Anlässe: dafür werden nebst dem Jahresprogramm und den Club-Nachrichten die elektronischen Medien (Homepage und E-Mails der aktiv am Vereinsleben teilnehmenden Mitglieder) eingesetzt. Inserate  sollen sparsam eingesetzt werden (Budget). Neueintritte sollen laufend in den E-Mail-Verteiler aufgenommen werden, z.B. anlässlich der Vorstandssitzungen.

 

Dieses Konzept tritt sofort in Kraft.

Burgdorf, 15. Mai 2015