20180110 020

Eine Skitour der besonderen Art!

Mit etwas Wetterglück wurde die Vollmondtour ein voller Erfolg. Während im Flachland die Wolkendecke schon geschlossen war, zündete uns der Mond im Diemtigtal schon beim Start im Menniggrund den Weg aus.

Richtig mystisch und andächtig war die Stimmung, kaum jemand sprach ein Wort. So stiegen wir durch die herrlich beleuchtete Winterumgebung im Diemtigtal. Zwischendurch wurde der Vollmond durch einzelne Wolken leicht verdeckt, um kurze Zeit später wieder in voller Pracht hinter den Wolken unseren Weg auszuleuchten. Die montierten Stirnlampen mussten wir gar nicht einschalten.

Auf dem Gipfel angekommen genossen wir, bei etwas kühlendem Wind, die herrlich beleuchtete Umgebung und wir konnten sogar die weit entfernten Gipfel bestimmen. Ein einmaliges Erlebnis! Beim runterfahren konnten wir im Gipfelhang noch herrliche Schwünge im weich gebliebenen Schnee fahren. Unten raus wurde es dann durch die Regenrillen eher ruppig.

Bei der Brätlistelle überraschte uns dann Ruedi Probst mit einem heissen Fondue, Weisswein, Schnaps, und was sonst noch alles dazugehört, während uns der Vollmond immer noch die Winterlandschaft beschien. Danke Ruedi für diese Grossartige Idee und das Heraufschleppen und Einrichten des „Fondueplatztes“!

Alle Teilnehmer waren sich einig, es war ein wunderbares Erlebnis und schreit geradezu nach Wiederholung!

 

 Leiter: Rolf Stettler
Teilnehmer: Gabi, Annemarie, Barbara, Peter Wegm., Lisbeth, Peter Gf., Ueli, Peter Gr., Markus, Ruedi
Route: Vom Menniggrund Pt. 1346 bis auf Buur Pt.1921
  Abfahrt ab Burgdorf:  17:30 Uhr mit PW
  Abmarsch Menniggrund:  19:00 Uhr
  Gipfelankunft:  21:00Uhr
  Fonduehalt Brätlistelle:  21:30 Uhr
  Heimreise:  22:30 Uhr

Melde dich mit deinem Benutzer an, um Kommentare zu erstellen.